Show Less
Restricted access

Transferverfassungsrechtliche Probleme der Sozialversicherung

Series:

Bernd Wegmann

Weitgehend verselbständigt zum allgemeinen Staatsfinanzierungsrecht entwickelte sich die Finanzierung der Sozialversicherung. Die Sozialversicherung droht, zum rechtsfreien Raum im Rechtsstaat zu werden. Der Autor bemüht sich, die Finanzierung der Sozialversicherung einzubetten in das umfassende Staatsfinanzierungsrecht, verengt den Blickwinkel aber nicht auf die Finanzierung, sondern untersucht die Transferströme im Gebens- und Nehmenssystem. Berücksichtigt werden materiellverfassungsrechtliche Vorgaben und kompetenzielle Anforderungen. Untersucht wird die Heranziehung nichtbegünstigter Personen/Institutionen zur Finanzierung versicherter Personen, die gerechte Lastenverteilung innerhalb der einzelnen versicherten Gruppen und zwischen den Gruppen.
Aus dem Inhalt: Allgemeine verfassungsrechtliche Probleme bei der Auferlegung negativer Transfers - Besondere Anforderungen an Sozialversicherungstransfers - Zusammenhang Verantwortung-soziale Staatlichkeit und Versicherung - Arbeitgeberlasten - Künstlersozialabgabe - Schwangerschaftsabbruch aus sozialen Gründen - Raucherschäden - Gesundheitsschädliche Immissionen - Bevölkerungsdezimierung und Kindererziehung in der Rentenversicherung.