Show Less
Restricted access

Zur Struktur des Bewusstseins und zum Problem der Auflösung des Ich

Series:

Lech Ostasz

Ausgearbeitet wird das Problem der Auflösung des Ich zusammen mit dem Problem der Überwindung der Subjekt-Objekt-Beziehung und dem des Bewusstseins im weitesten Sinne, des «Ur-Bewusstseins».
Eine neue Methode, die «Latenzanalyse» wird u.a. durch ein Hinausgehen über die Spätphänomenologie E. Husserls und die Philosophie M. Heideggers gewonnen.
Die relative Auflösung des Ich führt den Menschen in die Dimensionalität des Einsseins alles Lebendingen ein und aus diesem heraus zurück zu einem erneuerten Menschen in seinem bereicherten, vertieften Ich; die relative Auflösung des Ich geschieht durch einen Rückgang auf das Ur-Bewusstsein. Das Ur-Bewusstsein wird in der Auseinandersetzung mit den traditionellen und engen Auffassungen des Bewusstseins nachgewiesen und beschrieben.
Aus dem Inhalt: Geschichte des Bewusstseinsverständnisses von den Vorsokratikern bis heute - Motive der Auflösung des Ich aus der Philosophie, Mystik, Psychologie, Literatur - Kritik des Subjekt- und Objektbegriffs - Beschreibung des «Ur-Bewusstseins» und des Zustandes der Ich-Auflösung.