Show Less
Restricted access

Das britische Unterhaus 1965 bis 1986

Ein Parlament im Wandel

Series:

Thomas Saalfeld

Seit Mitte der 1960er Jahre haben sich die Funktionsbedingungen des britischen Unterhauses wesentlich verändert, insbesondere durch den Ausbau des Ausschußsystems und eine gewisse Abschwächung der traditionell stark ausgeprägten Fraktionsdisziplin. Die vorliegende Arbeit gibt einen aktuellen und umfassenden Überblick über die wichtigsten Veränderungsprozesse zwischen 1965 und 1986. Besondere Beachtung finden dabei der Zusammenhang von institutionellen Reformen und Selbstverständnis der Abgeordneten sowie die Implikationen des beobachteten Wandels für die Wahrnehmung der parlamentarischen Kontroll- und Kommunikationsfunktionen durch das Unterhaus.
Aus dem Inhalt: Die Funktionen des Unterhauses - Exogene und endogene Determinanten parlamentarischer Kontrolle - Positionen in der Reformdiskussion - Funktionsprobleme und institutionelle Reformen 1965-1985 - Die Entwicklung der Arbeitsbedingungen im Unterhaus - Die Stärkung der Intra-Organ-Kontrolle durch das gewachsene Selbstbewußtsein der Hinterbänkler.