Show Less
Restricted access

Die Entzifferung des Unbewussten

Zur Hermeneutik psychoanalytischer Textinterpretation

Series:

Jens Hagestedt

Die Sprachphilosophie Jacques Lacans steht bei den «poststrukturalistischen» Vertretern der psychoanalytischen Textinterpretation in dem Ansehen, die hermeneutischen Probleme der freudianischen Tradition lösen zu können. Sie gegen diesen ihr fremden Anspruch, - Lacan gegen seine Anhänger zu verteidigen, ist das Ziel des vorliegenden Forschungsberichts. Auf der Basis einer kritischen Rekonstruktion der Lacanschen Metapsychologie unternimmt er es zu umgrenzen, was psychoanalytische Textbetrachtung eruieren und wonach sie sinnvoll fragen kann. Als Alternative zur ungeschichtlichen Pathologie der Psychoanalyse wird das Programm einer «Geschichte des Begehrens» entworfen.
Aus dem Inhalt: Jacques Lacans Rekonstruktion der Psychoanalyse - Lacan in der Literaturwissenschaft - Erinnern und Durcharbeiten: Textbetrachtung als nicht-objektivierende «Analyse».