Show Less
Restricted access

Die Staatstheorie Chateaubriands im Spiegel der deutschen Konstitutionalismus-Diskussion

Series:

Frank Evers

Die Arbeit untersucht das politische Werk des Staatsmannes und Schriftstellers F.R. de Chateaubriand (1768-1848) sowie dessen Aufnahme in Deutschland. Im Mittelpunkt steht Chateaubriands Bemühen, eine staatstheoretische Synthese zwischen monarchischer Legitimität und bürgerlicher Freiheit zu finden. Eine konstitutionelle Monarchie als eigenständige Staatsform wird dabei als Lösungsmöglichkeit gesehen. Diese Gedanken werden auf die Konstitutionalismus-Theorie des deutschen Vormärz bezogen.
Aus dem Inhalt: Chateaubriands politische Grundvorstellungen - Die konstitutionelle Monarchie nach Chateaubriand - Bezüge des staatstheoretischen Denkens Chateaubriands zu Deutschland.