Show Less
Restricted access

Die Mapuche-Huilliche

Eine archäologische und ethnohistorische Untersuchung zur Besiedlung Südchiles

Series:

Agnes Mollenhauer

Die Untersuchung der beiden Kulturaspekte Siedlungs- und Wirtschaftsweise von den ersten prähistorischen Nachweisen bis zur Vorkolonisationszeit diente zur Rekonstruktion des Besiedlungsablaufs und der Umwelt im südlichen Mittelchile. Hierzu wurden insbesondere archäologische und ethnohistorische Quellen verwendet. Die vorliegende Untersuchung weist nach, dass die Siedlungsweise der Mapuche-Huilliche im wesentlichen konstant blieb, wogegen die Wirtschaftsweise einen gravierenden Wandel erlebte. Weiterhin wird aufgezeigt, dass bereits vor Ankunft der Spanier eine Veränderung der ursprünglichen Umwelt begonnen hatte, die von den Mapuche-Huilliche durch die Züchtung spezieller Pflanzen und Tiere sowie durch die Anbautechniken bestimmt wurde.
Aus dem Inhalt: Siedlungsweise der Mapuche-Huilliche zur Eroberungszeit (1550 bis 1650) und zur Vorkolonisationszeit (1800 bis 1850) - Wirtschaftsweise der Mapuche-Huilliche zur Eroberungszeit und zur Vorkolonisationszeit - Landschafts- und Kultur-Rekonstruktion.