Show Less
Restricted access

Formen der ästhetischen Erfahrung im Werk Adalbert Stifters

Eine Strukturanalyse der Erzählung «Zwei Schwestern»

Series:

Martin Beckmann

Die Untersuchung analysiert und beschreibt Formstrukturen im Werk Adalbert Stifters, deren grundlegende ästhetische Funktion von der Sonderforschung bisher nicht angemessen erfaßt wurde. Eine Strukturanalyse der Erzählung «Zwei Schwestern» zeigt beispielhaft, wie vor allem die Sinnstruktur des Weges, die Funktion des Beschreibens und bestimmte Grundmotive der Weltbetrachtung Plotins für den Leser ästhetische Erfahrung begründen.
Aus dem Inhalt: Der ästhetische Erfahrungsbegriff als neuer Interpretationsansatz in der Stifter-Forschung - Weg und Ziel als Sinnstrukturen imaginärer Wirklichkeit - Die Wiederentdeckung des verlorenen Paradieses als Topos ästhetischer Erfahrung.