Show Less
Restricted access

Bürgerbild und Bildwelt der attischen Demokratie auf den rotfigurigen Vasen des. 6.-4. Jahrhunderts vor Christus

Series:

Heinz Günter Hollein

Als ikonographisches Phänomen der attischen Vasenmalerei sind die sogenannten «Manteljünglinge» zwischen 520 und 320 v.Chr. durchgehend auf den rotfigurigen Vasen präsent. Die Darstellungen decken exakt den Zeitraum der athenischen Demokratie ab. Unter Heranziehung semiologischer und historischer Interpretationsverfahren werden die scheinbar beliebig-belanglosen Darstellungen inhaltlich und quantitativ als Index der innergesellschaftlich-politischen Entwicklung der Polis Athen «lesbar».
Aus dem Inhalt: U.a. Das Bürgerbild: Skole-, Dynamis-, Arete-Typus - Quantitative Auswertung der Vasenbilder - Die Bildwelt: Öffentliche Bereiche der männlichen Tugend - Historischer Hintergrund.