Show Less
Restricted access

Der Verlauf individueller Informationsprozesse

Eine empirische Untersuchung am Beispiel der Bilanzanalyse

Series:

Knut Petersen

Die Arbeit verfolgt zwei Ziele: ein methodisches und ein betriebswirtschaftliches. Im methodischen Teil gibt die Arbeit einen systematischen Ueberblick über die Beiträge verschiedener Disziplinen zur methodischen Prozessforschung, stellt ein umfangreiches prozessbezogenes Erhebungsinstrumentarium zur Erfassung individueller Entscheidungsprozesse dar und konzipiert und implementiert ein differenziertes Analyse- und Messinstrumentarium zur Verdichtung unterschiedlicher prozessbezogener Erhebungsdaten. Die konkrete Prozessanalyse bilanzanalytischer Beurteilungsprozesse zeigt Erkenntnisse, die für die Entscheidungs- wie auch für die Rechnungswesenforschung gleichermassen interessant sind, und unterstreicht die zentrale Bedeutung des Prozessverlaufs für die Erklärung der Analysequalität.
Aus dem Inhalt: Menschliches Informationsverhalten - ein betriebswirtschaftliches Problem? - Existenzanalyse: Ablauforganisatorische Grundüberlegungen zur Strukturierung von Informationsprozessen - Kontingenzanalyse: Determinanten der Ablauforganisation - Erhebungsmethodik zur Messung des prozessualen Informationsverhaltens - Auswertungs- und Prüfkonzepte zur Analyse von Prozessdaten - Befunde zur Prozessgliederung von Bilanzanalyseprozessen.