Show Less
Restricted access

Die Koinzidenz privatwirtschaftlicher und staatlicher Entscheidungsstrukturen

Projiziert auf das Beispiel des Hochtechnologiegütermarktes für zivile Verkehrsflugzeuge

Series:

Thorsten Haase and Michael Krenke

Wer sich der Analyse von Märkten zuwendet, stösst alsbald auf ein zwar allseits empfundenes, jedoch kaum explizit behandeltes Phänomen: Konkrete Märkte sind aus marktimmanenten Gründen weitaus komplizierter als es die Theorie in ihrem Bestreben nach Vereinfachung gemeinhin unterstellt; und insofern weit weniger mit traditionell abgegrenzten Theoriesystemen zu erklären. Seit es zur selbstverständlichen Praxis der Politik gehört, permanent und mit zunehmender Tendenz in primär ökonomische Zusammenhänge zu intervenieren, gewinnt vor allem das Problemfeld der Interdependenz von Oekonomie und Politik an Bedeutung. Natürlich treten diesbezügliche Konstellationen in einzelnen Wirtschaftbereichen und Märkten stärker in Erscheinung als in anderen. Besonders prägnant sind diese, wo der technologische Fortschritt respektive die Hochtechnologie eine grosse Rolle spielt. Einen solchen Bereich stellt unzweifelhaft der Weltmarkt für zivile Verkehrsflugzeuge dar.
Aus dem Inhalt: U.a. Grundlagen, Strukturen, Notwendigkeiten und Wirkungen privatwirtschaftlicher Entscheidungen - Interdependenz von Wirtschaft und Staat auf formaler sowie funktionaler Ebene - Staatliche Entscheidungsstrukturen in Theorie und Praxis - Der Weltmarkt für zivile Verkehrsflugzeuge als Koinzidenzbereich privatwirtschaftlicher und staatlicher Entscheidungen.