Show Less
Restricted access

Emotionen im höheren Lebensalter

Eine kritische Analyse im Hinblick auf Theorien, Methoden und empirische Ergebnisse

Series:

Irene Fischer

Die Forschungstätigkeit zu Emotionen im höheren Lebensalter in Form von theoretischen, methodischen und empirischen Aussagen hat sich unter quantitativen Gesichtspunkten in den letzten Jahren vervielfacht. Ausgehend von einem umfangreichen und detaillierten Überblick über den aktuellen Forschungsstand verfolgt die vorliegende Arbeit das Ziel, jenen Kernbestand des Wissens herauszufinden, der einer objektiv-kritischen Analyse standhält. Es zeigen sich wesentliche Anhaltspunkte, mit welchen für die gerontopsychologische Forschung geeigneten Methoden und Konzepten die bisher erst schmale Basis des abgesicherten Wissens in Zukunft erweitert werden kann.
Aus dem Inhalt: U.a. Spektrum der allgemeinen und speziellen Emotionstheorien - Gerontopsychologische Methoden zur Emotionsmessung - Testgütekriterien bei Senioren - Aktueller Stand der empirischen Forschung zum Thema «Emotionen im höheren Lebensalter» (z.B. Angst, Depressivität, Todesangst, Lebenszufriedenheit u.a.).