Show Less
Restricted access

Tanz und Tanzbewegung

Ein Beitrag zur Deutung deutscher Lyrik von der Dekadenz bis zum Frühexpressionismus

Series:

Leona van Vaerenbergh

Die Literatur der Jahrhundertwende umfasst verschiedene Strömungen, die mit Begriffen wie Impressionismus, Jugendstil, Symbolismus... bezeichnet werden.
Die vorliegende Studie will ausgehend von einem kulturhistorisch wichtigen Bild und Thema: «Tanz und Tanzbewegung» sowohl auf grosse Dichter wie Rilke, Hofmannsthal, George ... als auch auf weniger bekannte Dichter wie O.J. Bierbaum, R. Dehmel... ein Licht werfen. Die Einteilung des Werkes wird durch die wesentlichen Kategorien des Tanzes selbst bestimmt: den Raum sowie den Tänzer und die Tänzerin. Übereinstimmungen und Unterschiede der Darstellung erlauben einen neuen Einblick in die geistes- und kulturgeschichtlichen Erneuerungen und in die Vielfalt literarischer Strömungen. Diese Interpretation lyrischer Texte gibt uns den Schlüssel zum Reichtum einer Zeit.
Aus dem Inhalt: Gesellschaftlicher und dekadenter Tanz - Ausdruckstanz und dionysischer Tanz - Die Aufhebung und der Bann der Schwerkraft - Der Tanz der Welt - Der tanzende Gott St. Georges - Rilkes Orpheus und der Tanz - Der Tanz als Kunstform.