Show Less
Restricted access

Die Pflicht des Arbeitgebers zur Förderung der freien Persönlichkeitsentfaltung nach 75 Abs. 2 Betriebsverfassungsgesetz

Series:

Achim Hallenberger

In § 75 Abs. 2 hat das BetrVG 1972 Arbeitgeber und Betriebsrat erstmals verpflichtet, die freie Persönlichkeitsentfaltung der Arbeitnehmer zu fördern. Trotz oder gerade wegen des weiten Begriffs der freien Persönlichkeitsentfaltung hat die Vorschrift bisher wenig Beachtung gefunden. Die Arbeit zeigt den Zusammenhang mit der Fürsorgepflicht des Arbeitgebers auf und macht den ausgedehnten Anwendungsbereich der Norm deutlich. Neben der dogmatischen Einordnung werden konkrete Ansprüche der Arbeitnehmer, etwa auf Information, persönlichkeitsgerechte Arbeit und berufliche Bildung, untersucht.
Aus dem Inhalt: 75 Abs. 2, ein subjektives Recht des einzelnen Arbeitnehmers - Konkretisierung der Förderungspflicht des Arbeitgebers - Anspruch auf persönlichkeitsgerechte Arbeit - Grenzen der Förderungspflicht - Rechtsschutz des Arbeitnehmers bei Verletzung der Förderungspflicht.