Show Less
Restricted access

Juan de Valdés und die Reformation in Spanien im 16. Jahrhundert

Series:

Wolfgang Otto

In Spanien ist es nicht - wie bisher vielfach angenommen - von Luther und später von Calvin ausgehend, zu einer kleinen evangelischen Bewegung gekommen, die durch die Inquisition ausgelöscht wurde.
Massgeblich unter dem Einfluss der Theologie von Juan de Valdés sind in den fünfziger Jahren des 16. Jahrhunderts in Sevilla und Valladolid evangelische Gemeinden entstanden, die vom Humanismus und Illuminismus geprägt ihre eigenen unverwechselbaren spanischen Züge trugen, so dass im Zusammenhang der europäischen Kirchengeschichte auch von einer spanischen Reformation gesprochen werden muss.
Aus dem Inhalt: Die theologischen Hauptgedanken von Juan de Valdés anhand seiner Spätwerke - Der Einfluss seiner Theologie in Spanien - Die Nähe von Valdés zu Bartolomé Carranza - Die Gemeindebildungen in Sevilla und Valladolid: ihre Geschichte, ihr Scheitern.