Show Less
Restricted access

Evaluation einer pädagogischen Intervention zum Abbau von Schulangst

Entstehung, Umsetzung und Wirksamkeitskontrolle eines Kurses «Lern- und Arbeitstechniken» für Schüler

Series:

Nikolaus Bohse-Wagner

Eine pädagogische Intervention zum Abbau von Angst in der Schule (Lern- und Arbeitstechniken) wird hinsichtlich ihrer Begründung und Wirksamkeit mit zwei unterschiedlichen Zielen überprüft:
a) wissenschaftstheoretisch: Welche Phasen hat ein Projekt wissenschaftlichen Anspruchs zur Lösung eines pädagogischen Problems? Gibt es Regeln für die Vorgehensweise und Entscheidungen in Phasen und wie werden sie im Forschungsprozess eingehalten? Lassen sich aus dem Vergleich wissenschaftstheoretischer Normen der «Technologiebildung» mit einer exemplarischen Forschungspraxis Erkenntnisgewinne für die Interventionsentwicklung und -evaluation gewinnen?
b) pädagogisch: Wie gut sind Begründung, Umsetzung und Effekte des Massnahmenpaketes «Lern- und Arbeitstechnik» zum Abbau von Schulangst? Hat sich das dabei entwickelte und eingesetzte Programm der Lehrerfortbildung bewährt? Welche Folgerungen sind zu Einsatzfähigkeit und Revisionsbedarf der Massnahmen zu ziehen?
Aus dem Inhalt: Begründung pädagogischer Normen über den Diskurs - Der Vergleich von Theorien und das Paradigmenproblem - Die Komplexität der Entscheidung zwischen Massnahmemöglichkeiten - Aspekte der Implementation und Lehrerfortbildung - Evaluation in Feldstudien.