Show Less
Restricted access

Bahnhofsmission in Deutschland 1897 - 1987

Sozialwissenschaftliche Analyse einer diakonisch-caritativen Einrichtung im sozialen Wandel

Series:

Wolfgang Reusch

Unter Berücksichtigung ihres kirchlich-diakonischen Propriums wird die geschichtliche Entwicklung der Bahnhofsmission in Deutschland seit ihren Anfängen im ausgehenden 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart unter Beachtung der sozialen, wirtschaftlichen und politischen Ereignisse vor und nach den beiden Weltkriegen dargestellt. So gelingt es, den Funktions- und Strukturwandel dieser Organisation als Folge des sozialen und politischen Wandels in Gesellschaft und Staat zu verdeutlichen und ihre «seismographische» Anzeigefunktion für die verschiedenartigen Erschütterungen und Verwerfungen der Sozialstruktur der Gesellschaft aufzuzeigen.
Den Schwerpunkt der Arbeit bildet eine empirische Bestandsaufnahme der gegenwärtigen Situation der Bahnhofsmission. Die diskutierten Befunde geben ein umfassendes Bild von den derzeitigen Zielsetzungen, Aufgaben, personellen und sachlichen Ressourcen der deutschen Bahnhofsmissionen sowie von der Art und Weise, wie ihre organisatorischen Anpassungsprobleme von den haupt-, neben- und ehrenamtlichen Mitarbeitern gelöst werden.
Aus dem Inhalt: Die Bahnhofsmission als diakonisch-caritative Einrichtung - Die Geschichte der Bahnhofsmission - Die heutige Situation: eine empirische Bestandsaufnahme.