Show Less
Restricted access

Methadon als Ersatzdroge?

Die Suchtstoffsubstitution aus strafrechtlicher Sicht

Series:

Julia Bettina Schumacher

Angesichts der steigenden Zahl der Drogentodesfälle und der Gefährdung intravenös Heroinabhängiger im Hinblick auf eine HIV-Infektion wird auch in der Bundesrepublik wieder verstärkt die Frage diskutiert, ob neben der Abstinenz-Therapie die Abgabe von Ersatzdrogen (Substitution) sozialpolitisch wünschenswert und rechtlich zulässig ist. Die Verfasserin stellt die verschiedenen praktizierten Behandlungsarten vor und kommt unter Einbeziehung der Erkenntnisse vorwiegend ausländischer Begleitforschung zu dem Ergebnis, dass weder die allgemeinen Strafnormen noch die Vorschriften des BtmG die Suchtstoffsubstitution im Rahmen eines kontrollierten Therapieprogramms verbieten.
Aus dem Inhalt: Vorstellung verschiedener Konzepte für Substitutionsbehandlungen - Ihre rechtliche Zulässigkeit nach dem BtmG und Einschränkungen durch Normen des StGB - Kriminalpolitische und medizinsoziologische Konsequenzen.