Show Less
Restricted access

Die konsolidierte Rechnungslegung multinationaler Industriekonzerne in der Bundesrepublik Deutschland aus bilanzanalytischer Sicht

Series:

Bernhard Mueller

Durch das Bilanzrichtlinien-Gesetz vom 19.12.1985 ist für die externe Rechnungslegung multinationaler Konzerne in der Bundesrepublik Deutschland erstmalig eine gesetzliche Grundlage geschaffen worden. In der vorliegenden Arbeit werden die wesentlichen Probleme multinationaler Konzernrechnungslegung praxisorientiert aufgegriffen und aus bilanzanalytischer Sicht Vorschläge für die zukünftige Gestaltung des multinationalen Konzernabschlusses und Konzernlageberichts gemacht. Einen besonderen Raum nimmt dabei die bis heute in Theorie und Praxis umstrittene Frage der Währungsumrechnung in der multinationalen Konzernrechnungslegung ein.
Aus dem Inhalt: Der multinationale Konzern als System in heterogenen Umwelten und seine Abbildung in der externen Konzernrechnungslegung - Die Praxis der externen Rechnungslegung deutscher multinationaler Konzerne im Rahmen des AktG a.F. - Aufgaben multinationaler Konzernrechnungslegung - Bilanzanalyse deutscher multinationaler Konzernabschlüsse u.a.