Show Less
Restricted access

Regionale Entwicklung aus einzelwirtschaftlicher Sicht unter besonderer Berücksichtigung der ländlichen Industrialisierung im Nordosten Brasiliens

Series:

Klaus Billand

Die gesamtwirtschaftlich angelegte Entwicklungstheorie und -strategie abstrahiert derart von den Verhaltensweisen der Wirtschaftssubjekte, dass den Zielvorstellungen der Akteure im Entwicklungsprozess nur in sehr allgemeiner Form Rechnung getragen wird. Dabei ist insbesondere eine Vernachlässigung der qualitativen Dimension zu beobachten. Die einzelwirtschaftliche Analyse der Verhaltensweisen und Motivationsstrukturen von Wirtschaftssubjekten gewährt einen Einblick in die konkreten Möglichkeiten und Grenzen regionaler Entwicklung. Die entwicklungsstrategische Option der ländlichen Industrialisierung kann in dieser Hinsicht Perspektiven für eine authentische Regionalentwicklung eröffnen.
Aus dem Inhalt: Der Entwicklungsbegriff im Zeichen von Theorie und Strategie - Regionaler Entwicklungsstand und einzelwirtschaftliche Verhaltensweisen - Authentische Regionalentwicklung durch ländliche Industrialisierung.