Show Less
Restricted access

Macrobius im Mittelalter

Ein Beitrag zur Rezeptionsgeschichte der Commentarii in Somnium Scipionis

Series:

Albrecht Hüttig

Macrobius' Commentarii in Somnium Scipionis sind ein um 400 n. Chr. entstandenes neuplatonisches Kompendium. Ihr Autor möchte zum einen Cicero als Platoniker würdigen, zum anderen spätantike Gelehrsamkeit vor dem Vergessen bewahren. Das Mittelalter hat sich in erheblich intensiverer Weise, als bislang angenommen, mit den Commentarii befasst. Die Rezeption ist hoch anzusetzen.
Aus dem Inhalt: Zur Person des Macrobius - Seine Commentarii im spätantiken Umfeld - Die Rezeption in der karolingischen Renaissance - Höhepunkt der Wirkung im 12. Jahrhundert - Macrobius in der Hochscholastik und im Spätmittelalter.