Show Less
Restricted access

Öffentliche Investitionen im langfristigen Wachstumsprozess

Series:

Michael Brune

Der Schwerpunkt liegt auf den aus dem Auftreten von individuellen und kollektiven Investitionsentscheidungen sich ergebenden wohlfahrtstheoretischen Problemen, die aus der Aufteilung des Outputs auf den Konsum und auf einen öffentlichen sowie privaten Kapitalstock entstehen, wenn bei der Aufteilung eine die intertemporalen und intergenerationalen Wertvorstellungen der Gesellschaft widerspiegelnde Wohlfahrtsfunktion maximiert werden soll. Probleme können sich bezüglich der Höhe der öffentlichen Investitionen, dem Diskontierungsfaktor sowie den Finanzierungsmöglichkeiten ergeben. Daneben sind die Wachstumseffekte öffentlicher Investitionen zu betrachten, da sich je nach Art des auftretenden Effektes der Einfluss der öffentlichen Investitionen auf die Produktionskapazität ändert.
Aus dem Inhalt: Öffentliche Investitionen und wirtschaftliches Wachstum - Modelltheoretische Untersuchungen zu den Wirkungen öffentlicher Investitionen - Die dezentrale Wirtschaft.