Show Less
Restricted access

Architektur im Kunstunterricht der Sekundarstufe I

Möglichkeiten der Bewusstmachung von Architektur- Sehen - Reflektieren - Nachgestaltung- Fachdidaktische Modelle

Series:

Karin Halter-Leydecker

Architektur als gestalteter Lebensraum hat für den Menschen optische und haptische Realität. Für den Kunstunterricht leitet sich aus dieser elementaren Bedeutung stringent die didaktische Relevanz von Architektur ab. Vor diesem Hintergrund und von einem ganzheitlichen Verständnis von Architektur ausgehend, versucht die vorliegende Arbeit, praxisorientierte Wege einer Sensibilisierung zu Architektur aufzuzeigen, die die Subjektivität des Schülers gestattet und die eine selbsttätige Auseinandersetzung mit Architektur fordert.
Optische Schulung, haptische Schulung und das synästhetische Architekturerlebnis sind zentrale Begriffe dieses Konzepts.
Aus dem Inhalt: Begriff «Architektur» - Analyse des Stellenwerts von Architektur im Kunstunterricht: Von den Anfängen schulischen Kunstunterrichts bis zum Konzept «Ästhetische Erziehung» - Architektur im Kunstunterricht heute - Das Konzept: Sensibilisierung zu Architektur.