Show Less
Restricted access

Lehr- und Lernprozesse im Chemieunterricht

Das Vorwissen des Schülers in einer kognitionspsychologisch fundierten Unterrichtskonzeption

Series:

Elke Sumfleth

Dieses Buch unterscheidet sich grundlegend von den meisten chemiedidaktischen Veröffentlichungen der letzten Jahre, in denen entweder Inhalte und Experimente für den Unterricht aufgearbeitet oder empirisch-statistische Untersuchungen zu unterschiedlichen Themengebieten dargestellt werden. Die Erkenntnisse der Kognitionspsychologie bewirken nahezu zwangsläufig eine Abkehr vom reinen Inhaltsdenken hin zur Betonung von Lernprozessen beim Erarbeiten chemischer Inhalte. Damit verbunden ist auch ein Methodenwechsel im Untersuchungsdesign: empirisch-statistische Untersuchungen werden durch die qualitative Interpretation von Schülervorstellungen ersetzt, die Grundlage und Ausgangspunkt eines jeden Lernprozesses sind.
Aus dem Inhalt: U.a. Lernvorgänge in der Sicht einer konstruktivistischen Denkpsychologie - Konsequenzen für den Chemieunterricht - Untersuchungen des Schülerwissens - Unterrichtsversuche in der Sek. II.