Show Less
Restricted access

Die Kategorie der Herstellung bei französischen Artefaktkonzepten

Series:

Norbert Friederichs

Vor dem Hintergrund der Prämisse, daß adjektivische und verbale Kontexte von Substantiven, die selbst nicht auf adjektivische und verbale Derivationsbildungen zurückgehen, wesentliche Teile der Struktur des Gedächtnisses manifestieren, und daß diese Struktur in einer Menge von Konzepten und einer Menge von Beziehungen zwischen diesen Konzepten besteht, wird in dieser Arbeit am Beispiel der französischen substantivischen Wortfelder für Bekleidung eine verbalkontextuelle Analyse unter dem kategoriellen Aspekt der Herstellung vorgenommen. Mittels der Kontextanalyse werden Konzepte identifiziert und anschließend klassifiziert, um einen Beitrag zur Aufdeckung der Struktur des Gedächtnisses zu leisten.
Aus dem Inhalt: Beschreibung dreier Gedächtnismodelle: Netzwerk-, Merkmal- und Synthesemodell - Modell der Sprachproduktion und -rezeption - Kontextanalyse zur Identifikation und Klassifikation von Konzepten - Textliche Manifestation von Konzeptrelationen.