Show Less
Restricted access

Heinrich Laube

Ein jungdeutscher Journalist und Kritiker

Series:

Ellen von Itter

Die Erforschung von Heinrich Laubes journalistischem Schaffen im Vormärz kann sich nicht allein auf eine Rekonstruktion von Redaktionstechniken und der Redaktionsführung beschränken. Sie muß vielmehr auch eine Darstellung epochaler und gruppenspezifischer Elemente im Journalismus Laubes beinhalten. Dabei zeigt sich, daß dieser Jungdeutsche in seiner Epoche wurzelt, Literaturformen und Denkmuster seiner Zeit verwendet und diese einsetzt, um das liberale Gedankengut des Jungen Deutschland zu publizieren. Zwar ist Laubes Journalismus in seiner Form nach der Entlassung aus der Haft des metternichschen Systems weniger polemisch, die frühen liberalen Forderungen bleiben jedoch zentraler Bestandteil seiner Arbeit. Der Vorwurf des Verrates an den politischen Ideen des Jungen Deutschland kann somit nicht aufrecht erhalten bleiben.
Aus dem Inhalt: U.a. Heinrich Laube als Journalist und Redakteur der «Aurora» der «Zeitung für die elegante Welt» und der «Mitternachtzeitung» - Jungdeutsche und nationale Elemente in Laubes Publizistik - Stilelemente - Die redaktionelle Arbeit - Die Zensur - Heinrich Laube- Ein jungdeutscher Renegat?