Show Less
Restricted access

Beschäftigunsverhältnisse im öffentlichen Dienst aus der Sicht von Segmentationsansätzen

Zur Funktionsweise von Arbeitsmarktsegmenten bei staatlichen Dienststellen unter besonderer Berücksichtigung des Beamtenverhältnisses

Series:

Reinhard Langer

Der öffentliche Dienst ist in den letzten Jahrzehnten im Vergleich zur Privatwirtschaft überproportional ausgeweitet worden, so dass «der Staat» mittlerweile mehr als ein Fünftel aller abhängigen Erwerbstätigen beschäftigt. Diese Staatsbediensteten weisen allerdings deutliche Unterschiede bezüglich der rechtlichen Konstruktion ihrer Beschäftigungsverhältnisse sowohl untereinander als auch gegenüber Arbeitskräften der privaten Wirtschaft auf. Das Hauptinteresse der vorliegenden Arbeit gilt der Diskussion der Beamtenarbeitsverhältnisse vor dem Hintergrund arbeitsökonomischer Segmentationsansätze.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Entwicklung des modernen Beamtentums - Die Bedeutung der bürokratietheoretischen Ansätze - Arbeitsmarktsegmentation im öffentlichen Dienst - Ergebnisse einer empirischen Untersuchung.