Show Less
Restricted access

Die BGB-Gesellschaft im Zivilprozess

Auswirkungen der modernen Gesamthandsdoktrin auf die Stellung der BGB-Gesellschaft im Erkenntnis- und Vollstreckungsverfahren

Series:

Eleonore König

Das dogmatische Verständnis der BGB-Gesellschaft hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Die moderne Gesamthandslehre begreift die BGB-Gesellschaft als ein gegenüber den Gesellschaftern selbständiges Zuordnungssubjekt von Rechten und Pflichten.
Die Autorin untersucht in der vorliegenden Arbeit die Auswirkungen der modernen Gesamthandslehre auf die Stellung der BGB-Gesellschaft im Erkenntnis- und Vollstreckungsverfahren.
Aus dem Inhalt: Die Lehre von der Rechtssubjektivität der GbR - Die richtige Partei im Gesamthandsprozess - Die Parteifähigkeit der GbR.