Show Less
Restricted access

Tiefenpsychologie und Biographik

Psychobiographie Band I- - Ein Beitrag zur Wissenschaftsgeschichte

Series:

Thomas Kornbichler

Das biographische und das psychologische Interesse liegen nahe beieinander. Wissenschaftsgeschichtlich können zahlreiche Überschneidungen der Arbeitsgebiete nachgewiesen werden.
Zugleich wird aber auch deutlich, dass im deutschsprachigen Raum die Tiefenpsychologie von den Historikern noch nicht ausreichend rezipiert wurde. Im Unterschied zu den Forschungen in den USA, wo eine entfaltete Diskussion beschrieben werden kann, kommt in Deutschland das interdisziplinäre Gespräch nur schleppend in Gang.
Diese wissenschaftsgeschichtliche Studie zeigt die Notwendigkeit eines solchen Austausches zwischen den Fakultäten auf.
Aus dem Inhalt: Zur Geschichte des psychologischen Interesses bei den Biographen - Die Reflexion tiefenpsychologischer Fragestellungen innerhalb der Geschichtswissenschaft seit J.G. Droysens Vorlesungen über Historik - Die Forschungssituation im französischsprachigen und anglo-amerikanischen Kulturraum.