Show Less
Restricted access

Jenseits des Willens zum Leben

Über Schopenhauers metaphysischen Hintergrund der Kunstanschauung

Series:

Muriel Maia-Flickinger

Inspiriert von Schopenhauer, geht die Autorin auf die Suche nach einer inneren metaphysischen Wahrheit, die sich konkret erst im Bereich der Kunst, und das ist ausserhalb von Raum und Zeit, als Demaskierung des Lebensgrauens zeigt. Die Hauptfrage der Arbeit entwickelt sich jedoch sozusagen gegen den Strich dieser Thematik, indem sie versucht, eine im Leben versteckte andersartige und begrifflich nicht benennbare Möglichkeit von Welt im Gefühl der ästhetischen Freude zur «Sprache» zu bringen. Prousts Werk wird dabei Zeuge und Grenze zugleich für diese in der Sinnlichkeit vorangetriebene Suche.
Aus dem Inhalt: Auf dem Weg zum metaphysischen Ort der Wahrheit: das Kunstwerk - Die ästhetische Freude in Schopenhauers Metaphysik der Kunst - Echos in Prousts Werk.