Show Less
Restricted access

Geschichte, Partei und Wissenschaft

Liberale und demokratische Bewegungen in der Zeit der Restauration und im Vormärz aus der Sicht der DDR-Geschichtswissenschaft

Series:

Helmut Alexander

Die Veränderungen in der DDR-Geschichtswissenschaft in den vergangenen 25 Jahren waren keine Folge des VIII. Parteitages der SED im Jahre 1971. Vielmehr wurde durch diesen Parteitag eine bereits Ende der 60er Jahre eingeleitete forschungspraktische Entwicklung gutgeheissen, deren theoretische und methodologische Grundlagen bereits in der Mitte der 60er Jahre ausgearbeitet waren.
Am Beispiel der Erforschung liberaler und demokratischer Bewegungen in der Zeit der Restauration und im Vormärz durch die DDR-Geschichtswissenschaft, besonders an der Tätigkeit der Jenaer Arbeitsgruppe zur Erforschung der bürgerlichen Parteien in Deutschland, wird diese Entwicklung aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: U.a. Zur Periodisierung 1815 bis 1848 - Bürgerliche und kleinbürgerliche Oppositionsbewegungen: Ihre Erforschung durch die Jenaer Arbeitskollektive - Die historiographische Darstellung politischer Bewegungen - Historische Kategorien in der DDR-Geschichtswissenschaft zur Erforschung politischer Bewegungen - Theoretische und methodologische Grundlagen der DDR-Geschichtswissenschaft.