Show Less
Restricted access

Der konsolidierte Abschluss in den Vereinigten Staaten von Amerika

Rechtliche, historische und theoretische Grundlagen unter besonderer Berücksichtigung des Konsolidierungskreises und der Kapitalkonsolidierung

Series:

Rudolf Gingele

Mit der Umsetzung der 7. EG-Richtlinie in deutsches Handelsrecht fand in zentralen Bereichen der konsolidierten Rechnungslegung eine weitgehende Anlehnung an US-amerikanische Konsolidierungsmethoden statt. Eine sinnvolle Interpretation dieser für Deutschland neuen Vorschriften bedingt deshalb nicht zuletzt auch eine Auseinandersetzung mit deren theoretischem Hintergrund, ihrer Entstehungsgeschichte und aktuellen Ausformung in den USA. Diese Aufarbeitung der Grundlagen des amerikanischen Konzernabschlusses wird in der vorliegenden Arbeit für die Gebiete des Konsolidierungskreises und der Kapitalkonsolidierung vorgenommen, wobei zum Verständnis der Zusammenhänge auch die offizielle Organisation der externen Rechnungslegung in den USA behandelt wird.
Aus dem Inhalt: U.a. Grundlagen der externen Rechnungslegung in den USA - Die SEC - Die GAAP - Theoretische Grundlagen des konsolidierten Abschlusses - Der Konsolidierungskreis - Pooling of Interests Methode - Purchase Methode - Push Down Accounting.