Show Less
Restricted access

Die Epigrammatik Franz Grillparzers als Ausdruck literarischer Reflexion im politischen und sozialen Umfeld des 19. Jahrhunderts

Series:

Helmut Hasenkox

In der Untersuchung der ästhetischen Reflexionsmechanismen des Epigramms geht die vorliegende Arbeit der Frage nach der Gattungsrelevanz der Epigrammatik im Gesamtwerk Grillparzers nach. Dabei zeigt sich besonders die poetische Eigenständigkeit und die bisher wenig beachtete Aktualität der Gattung. Ausgehend von den Epigramm-Theorien des 18. Jahrhunderts geht die vorliegende Untersuchung auf den literarischen Wandel der Gattung unter den Bedingungen des 19. Jahrhunderts ein und belegt die Sonderstellung der Epigrammatik bei Franz Grillparzer.
Aus dem Inhalt: U.a. Die Epigramm-Theorien Lessings und Herders - Die Wandlung der Gattung im 19. Jahrhundert - Das Epigramm bei Grillparzer als Ausdruck von Staats- und Geschichtsauffassung - Die epigrammatische Auseinandersetzung Grillparzers mit der Revolution von 1848 und ihren politischen und sozialen Konsequenzen.