Show Less
Restricted access

Die Darstellung des Zweiten Weltkrieges im englischen Roman

Eine Untersuchung zum Problem der Fiktionalisierung von Zeitgeschichte anhand der Erzählwerke von Henry Patterson, Len Deighton, Evelyn Waugh und William Golding

Series:

Kurt Bangert and Jürgen Kamm

Der englische Roman über den Zweiten Weltkrieg ist von der literaturwissenschaftlichen Forschung bislang vernachlässigt worden. Die vorliegende Arbeit will diesem Defizit entgegenwirken, indem sie detaillierte Analysen der Erzählwerke vier englischer Autoren bietet, die in ihren Romanen den Zweiten Weltkrieg als literarisches Thema höchst unterschiedlich bearbeiten. Auf diese Weise entfalten sich verschiedenartigste Fiktionalisierungsmöglichkeiten desselben zeitgeschichtlichen Stoffes, die die herkömmliche Vorstellung von «Kriegsromanen» sprengen. Daher sind neuartige Kategorisierungsvorschläge erforderlich, die mit dieser Studie vorgelegt werden.
Aus dem Inhalt: U.a. Kriegsschauplätze und Kriegshandlungen - Das Menschenbild - Die künstlerische Gestaltung der Kriegsthematik - Die zeitliche Distanz zwischen dem Zweiten Weltkrieg und seiner literarischen Gestaltung - Das Verhältnis von Fiktion und Geschichte - Die Eingrenzung des Stoffes - Das Kriegsthema im Verbund mit komplementären Themen.