Show Less
Restricted access

Theoretische Grundlagen des Controlling

Strukturkriterien für die Entwicklung von Controlling-Konzeptionen

Series:

Hermann J. Richter

Obwohl das Controlling seit geraumer Zeit einen erheblichen Stellenwert sowohl in der Unternehmenspraxis als auch im betriebswirtschaftlichen Schrifttum eingenommen hat, kann noch nicht von einer eindeutigen Abgrenzung und Strukturierung des Controlling-Gegenstandsbereiches gesprochen werden. Es fehlt vielmehr eine in sich geschlossene, begrifflich konsistente und allgemein anerkannte theoretische Grundlage des Controlling. Vor diesem Hintergrund werden in dem Buch Strukturkriterien für die Entwicklung komplexer Controlling-Konzeptionen entwickelt. Auf der Grundlage einer zielorientierten Abgrenzung sowie einer systemgestützten Strukturierung des Controlling-Gegenstandsbereiches werden schliesslich Gestaltungsempfehlungen für die Entwicklung von Controlling-Konzeptionen in Form von Grundsätzen eines ordnungsgemässen Controlling (GoC) abgeleitet.
Aus dem Inhalt: U.a. Controlling in Theorie und Praxis im anglo-amerikanischen und deutschen Sprachraum - Erkenntnisgegenstand und wissenschaftlicher Standort des Controlling - Grundsätze eines ordnungsgemässen Controlling (GoC).