Show Less
Restricted access

Die Tabaksteuer

Instrument der fiskalischen Einnahmeerzielung und der gesellschaftlichen Verbrauchslenkung. Geschichtliche Entwicklung, internationaler Vergleich und Reformperspektiven

Series:

Wilhelm J. Zimmermann

Die Tabaksteuer, mit rd. DM 15 Mrd. die zweitgrösste Verbrauchersteuer, ist für den Ausgleich des Bundeshaushaltes von Bedeutung. Die vorliegende Arbeit befasst sich daher in einer empirischen Untersuchung mit der Tabaksteuererhöhung im Juni 1982. In dem Zeitraum von 1981 bis 1984 wurden die finanziellen und wirtschaftlichen Auswirkungen beim Fiskus, bei den Rauchern und bei der Zigarettenindustrie untersucht. Die Ergebnisse dieser Arbeit sollen dem Bundesfinanzministerium und der deutschen Zigarettenindustrie eine Hilfestellung bei zukünftigen Entscheidungen geben.
Darüber hinaus wurde ein geschichtlicher Überblick über den Tabak und das Rauchen sowie über die Tabaksteuer und die Entwicklung der Zigarettenindustrie gegeben. In einem besonderen Abschnitt wurden Reformperspektiven der Tabaksteuer aufgezeigt.
Aus dem Inhalt: U.a. Empirische Ergebnisse und Wirkungen auf:
die Haushaltsbudgets verschiedener sozio-ökonomischer Gruppen - die Rentabilität und Wirtschaftlichkeit der Unternehmen der deutschen Zigarettenindustrie - den Zigarettenverbrauch verschiedener sozio-ökonomischer Gruppen.