Show Less
Restricted access

Der Falkland-Malwinenkonflikt 1982 und seine Resonanz in der Nationalen Presse

Eine Studie über Feindbilder in der Regierungskommunikation

Series:

Ingo Ossendorff

Im Jahre 1982 kam es zwischen Grossbritannien und Argentinien zu militärischen Auseinandersetzungen um die Falkland-Malwinen-Inseln im Südatlantik. An diesem konkreten Konfliktfall orientiert wird die Rolle von Feindbildern im Prozess der politischen Kommunikation analysiert. Die in den aussenpolitischen Konflikt verwickelten Regierungen bemühen sich, vorhandene «Feindbilder» zu verstärken, um sich mehr Resonanz für ihre Strategie bei der eigenen Bevölkerung zu verschaffen.
Aus dem Inhalt: U.a. Stereotype in britschen und argentinischen Zeitungen - Bedeutung britischer und argentinischer Medien als Instrumente der Regierungskommunikation - Abbau von Feindbildern.