Show Less
Restricted access

Autonomie und Sinnprinzip

Zum Vorgang kantischen Philosophierens

Series:

Horst Weeland

Kann die Thematisierung menschlicher Erkenntnis selbst Erkenntnis sein, und wenn ja, von welcher Art? Welchen Sinn haben nicht-empirische Aussagen, die nicht auf Grund von Bedeutung wahr sind, und wie kann ihre Wahrheit gezeigt werden? Eine erneute Verfolgung des transzendentalen Vorgehens führt von einer auf Bodensicherung abzielenden Perspektive zu einer Optik offener Wege, die es möglich macht, Kants Grundsätze als Kohärenzbedingungen von Erfahrungsverläufen zu verstehen und von einer «transzendentalen Heuristik» zu sprechen. Dabei gilt nach wie vor: «Ohne Sinnlichkeit kein Sinn».
Aus dem Inhalt: Philosophische Entwicklung - Quines Bild - Kant, Strawson und Transzendentalphilosophie - Vorkritische Bemerkungen - Anschauung und Begriff - Transzendentaler Idealismus - Selbsterkenntnis.