Show Less
Restricted access

Gerettete Ordnung

Grillparzers Dramen

Series:

Bernhard Budde and Ulrich Schmidt

Nicht in der oft erzwungenen Schlussapotheose, sondern in ihren Bruchstellen und Widerständen legen Grillparzers Dramen Zeugnis davon ab, wie mühsam die offen zutage tretenden gesellschaftlichen Gegensätze der Restaurationsperiode literarisch verdeckt werden. Ob die Stücke den biedermeierlichen Normenhorizont, dem sie ihre Entstehung verdanken, ebenso dekuvrieren, wie sie ihm verpflichtet bleiben, untersucht dieser Band.
Aus dem Inhalt: Die Tantaliden im Biedermeier: «Die Ahnfrau» - Vom Leid des Herrschers und vom Glück des Beherrschten: «Sappho» - Sehnsucht nach Integrität oder Wie die Seele wächst im Verzicht:«Das goldene Vliess» - Fürstenutopie im literarischen Gestern: «König Ottokars Glück und Ende» - Biedermann gegen die Brandstifter: «Ein treuer Diener seines Herrn» - Verzagen an zerstörter Hoffnung: «Des Meeres und der Liebe Wellen» - Der Untertan als Berufsheld: «Der Traum ein Leben» - Jenseits des faden Alltags: «Melusina» - Die List des frommen Knechts: «Weh dem, der lügt¿» - Versöhnung inmitten der Katastrophe: «Die Jüdin von Toledo» - Nachruf auf die Landesmutter oder Vom unaufhaltsamen Aufstieg des Bürgerkönigs: «Libussa» - Habsburg ohne Zwist - «Ist besser ruhn als nutzlos thätig seyn»: «Ein Bruderzwist in Habsburg» - Das Märchen von der wahren Liebe: «Aus einem unvollendeten Drama 'Esther'».