Show Less
Restricted access

Bonitätsanalyse mittelständischer Unternehmen

Eine empirische Studie über die Aggregation gewichteter Kreditwürdigkeitsaspekte im Rahmen eines hierarchisch geordneten Bewertungsmodells

Series:

Dieter Unterharnscheidt

Die vorliegende Arbeit zielt darauf ab, das Verfahren der Entscheidungsfindung, so wie es derzeit von den Banken bei der Beurteilung von Kreditnehmern aus dem Bereich der mittelständischen Unternehmen praktiziert wird, transparent und einer EDV-gesteuerten Bonitätsanalyse zugänglich zu machen. Das zugrundeliegende Bewertungsmodell basiert auf drei empirischen Erhebungen, die unter Kreditexperten verschiedener Banken und Sparkassen in der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt wurden. Damit ist die Praxisnähe des vorgeschlagenen Verfahrens gewährleistet.
Aus dem Inhalt: Die Bedeutung von Bilanzkennzahlen für die Kreditwürdigkeitsprüfung - Erstellung eines Konzeptes hierarchisch geordneter Bonitätsaspekte - Entwicklung eines mathematischen Modells zur Gewichtung und stufenweisen Aggregation der Bewertungskriterien - Hinweise zu einer praxisorientierten Anwendung.