Show Less
Restricted access

Belastungssituationen und Reaktionstendenzen von Führungskräften der Industrie

Eine empirische Analyse

Series:

Barbara Stehle

Die Hauptzielsetzung dieser Arbeit besteht in der Identifikation von Situationen im Management-Bereich, die von Führungskräften als besonders belastend bewertet werden.
Weiteren Schwerpunkt bildet die Analyse von Reaktionstendenzen, die Führungskräfte bevorzugt in diesen Belastungssituationen zeigen.
Berücksichtigt wurden dabei auch die Ausprägungen des Typ-A-Verhaltens, das bekannterweise eine wesentliche Rolle bei der Entstehung von koronaren Herzkrankheiten spielt. Den Bewertungen zugrundegelegt wurde ein Fragebogen zur Messung des Konstruktes «Kontrollambitionen». Auf der Basis von Interviews mit Führungskräften der Industrie wurde ein Fragebogen konzipiert zur Identifikation (Häufigkeit und Intensität) von beruflichen Belastungssituationen im Management und belastungsreduzierenden Reaktionsweisen.
Nach der erfolgten Analyse von Belastungssituationen, Reaktionstendenzen, Ausprägungen des Typ-A-Verhaltens sowie Zusammenhängen mit Personvariablen wird aufgezeigt, welche organisationspsychologischen Einflussmöglichkeiten bestehen, Belastungssituationen im Führungskräftebereich zu reduzieren.
Aus dem Inhalt: U.a. Ergebnisse der Stressforschung - Zusammenhang Typ-A-Verhalten und Arbeit - Darstellung der gesamten Untersuchung «Stress im Management» - Möglichkeiten der Reduktion von beruflichen Belastungssituationen.