Show Less
Restricted access

«Wenn das Selbst zerbricht...»

Selbstkonzept und Einstellung zur Erkrankung bei schizophrenen Patienten

Series:

Rolf Buschmann-Steinhage

Selbstkonzept und Krankheitsbewusstsein schizophren erkrankter Menschen sind Gegenstand der vorliegenden Arbeit. Zunächst wird der psychologische, psychiatrische und soziologische Forschungsstand umfassend dargestellt. Es folgt eine empirische Studie an 108 schizophrenen Patienten, deren Einstellungen mit Hilfe verschiedener Erhebungsverfahren (u.a. der Repertory Grid Technique) erfasst wurden. Deren Ergebnisse liefern ein detailliertes und anschauliches Bild von Selbstkonzept und Krankheitsbewusstsein schizophren Erkrankter, von den Zusammenhängen zwischen beiden Einstellungen und den Veränderungen während der stationären Behandlung. Schliesslich werden die Konsequenzen der Resultate für die psychiatrische Praxis erörtert.
Aus dem Inhalt: Selbstkonzept und Krankheitsbewusstsein aus der Sicht von Psychiatrie, Psychologie und Soziologie - Die Repertory Grid Technique als Forschungsmethode - Folgerungen für Forschung und Praxis.