Show Less
Restricted access

Kindergeschichte, Spiel und Parabel

Untersuchungen zu kurzen Prosatexten um 1970

Series:

Bärbel Kühn

Seit Mitte der sechziger Jahre sind die Grenzen zwischen Erwachsenen- und Kinderliteratur durchlässiger geworden. Die Untersuchung geht an die Anfänge dieser Entwicklung zurück, soweit sie in den Texten selbst bemerkbar werden, und zeigt sie als von poetologischen Interessen der Autoren bestimmt. Der Titel «Kindergeschichten» von Peter Bichsel kann als Name für ein parabolisches Genre stehen, dessen Merkmale auch an Texten von Barbara Frischmuth, Günter Bruno Fuchs und Reiner Kunze aufgewiesen werden.
Aus dem Inhalt: Strukturmodell für ein Genre Kindergeschichte - Strukturuntersuchungen der ausgewählten Texte nach dem Muster von Propps Märchenanalyse - Spielrealität als Kommunikat des Erzählens - Parabel und Spiel - Kontexte und Entwicklungen der Kindergeschichte nach 1970.