Show Less
Restricted access

Grundlagenprobleme bei der Messung des sozial-moralischen Urteils

Series:

Eugen Hinder

Die diagnostisch-deskriptiven Eigenschaften der Stufentheorie Kohlbergs bzw. der meistverwendeten Verfahren zur Erfassung des sozial-moralischen Urteils (SMU) werden theoretisch und empirisch überprüft: Interview (Kohlberg), Defining Issues Test (Rest), Moralisches-Urteil-Test (Lind). Diesen Verfahren wird die Eigenentwicklung «Urteils-Konsistenz-Test» (UKT) gegenübergestellt. Der Autor zeigt den methodologisch und wissenschaftstheoretisch defizienten Stand des Forschungsbereichs auf und beschreibt ein zentrales Grundlagenproblem bei der Messung des SMU: Personen urteilen in der Regel inkonsistent, was mit der Theorie nicht zu vereinbaren ist. Aufgrund der multiplen Konsistenzüberprüfung im UKT sind die Inkonsistenzen eindeutig ein Merkmal der Person und nicht eine Unzulänglichkeit des Messinstruments. Eine Modifikation der Theorie und der traditionellen Verfahren ist deshalb erforderlich.
Aus dem Inhalt: Evaluation der meistverwendeten Verfahren zur Erfassung des sozial-moralischen Urteils: Moral Judgment Interview (Kohlberg), Defining Issues Test (Rest), Moralisches-Urteil-Test (Lind)
Urteils-Konsistenz-Test: Eintwicklung, Überprüfung und Anwendung einer Eigenentwicklung.