Show Less
Restricted access

Die Verschuldung der Dritten Welt 1970-1983

Entwicklung und Ursachen der Krise in den Finanzbeziehungen zwischen Norden und Süden

Series:

Wilhelm Reichmann

Behandelt wird die Entwicklung der Auslandverschuldung der Dritten Welt von 1970 bis Anfang der 80er Jahre. Analysiert nach verschiedenen Gesichtspunkten wie Verschuldungsformen, Zinskosten, Hauptschuldner und -gläubiger. Besondere Berücksichtigung erfährt dabei die Rolle der Geschäftsbanken. Die Entwicklung des Schuldendiensts wird in Relation zur realen Leistungskraft der Volkswirtschaften der Schuldnerländer dargestellt. Es wird gezeigt, wie die Entwicklungsländer Netto-Ressourcenexporteure geworden sind. Der Leser wird an die Beantwortung der Frage nach den inneren und äusseren Ursachen des rasanten Schuldenaufbaus und der mittlerweile eingetretenen Zahlungsunfähigkeit vieler Länder herangeführt. Den Abschluss bildet eine Erörterung der Lösungsperspektiven der Verschuldungskrise.
Aus dem Inahlt: Ausmass, Formen der Verschuldung - Hauptgläubiger und Hauptschuldner - Innere und äussere Ursachen der Schuldenmisere - Ist die OPEC Schuld? - Dritte Welt als Netto-Ressourcenexportteur - Lösungsperspektiven.