Show Less
Restricted access

Jean Paul und die Naturwissenschaft

Series:

Maximilian Rankl

Das gesamte Werk Jean Pauls ist durchsetzt mit Metaphern und Motiven aus dem Bereich der Naturwissenschaften. Die vorliegende Arbeit untersucht die Funktionen der poetischen Integration naturwissenschaftlicher Themen im Werk Jean Pauls im geistigen Kontext des 18. Jahrhunderts. Dabei wird die herrschende Auffassung widerlegt, Jean Paul stehe im Zeichen seines «Naturgefühls» in Opposition zu den empirischen Naturwissenschaften seiner Zeit. Vielmehr zielt er in seiner dichterischen Bildsprache wie in seinem philosophischen Denken auf eine Synthese zwischen Gefühl und Wissen, zwischen Glauben und Wissenschaft.
Aus dem Inhalt: U.a. Literatur und Naturwissenschaft - Naturwissenschaft bei Jean Paul: Erkenntnis und Ästhetik - Astronomie - Medizin - Naturgeschichte - Elektrizität - Der «animalische Magnetismus».