Show Less
Restricted access

Methodologische Grundlagen und messtheoretische Anforderungen an eine betriebswirtschaftliche Theorie der Personalbemessung

Series:

Wolfgang R. Maison

Die betriebliche Personalbemessung gilt in der aktuellen Diskussion um Rationalisierung des Verwaltungs- und Bürobereichs als Formel zur Problembewältigung. Hinter diesem Schlagwort verbirgt sich jedoch die Tatsache, dass Personalbemessung ein vielschichtiges und häufig kaum verstandenes Phänomen umfasst. Dieses Erklärungsdefizit trifft auf die Wirtschaftswissenschaft und Unternehmenspraxis gleichermassen zu.
Die vorliegende Untersuchung setzt sich grundlegend zunächst mit den terminologischen und methodischen Voraussetzungen auseinander, die für eine adäquate Bemessung des betrieblich notwendigen Personalbedarfs von programmatischer Bedeutung sind. Darüber hinaus zeigt diese Arbeit die systembedingten restriktiven Wirkungen auf, die von einer Unternehmensorganisation als dem Anwendungsbereich einer Personalbemessung ausgehen. Vor dem Hintergrund dieser theoretisch begründeten Prämissen werden Empfehlungen zur praktischen Entwicklung von Personalbemessungsverfahren abgeleitet.
Aus dem Inhalt: Terminologische und wissenschaftstheoretische Grundlagen - Empirische Forschungskonzeption als methodische Voraussetzung - Verfahrensbestimmende Merkmale des Objektbereichs - Praxeologische Folgerungen zur Gestaltung von Personalbemessungsverfahren.