Show Less
Restricted access

Nettosubstanzerhaltungsrechnungen im internationalen Konzern

Series:

Walter Donhauser

Die Rechnungslegung einzelner Unternehmen unter inflationären Verhältnissen hat in Deutschland eine lange Tradition. In der vorliegenden Untersuchung wird das Erhaltungskonzept der Nettosubstanzerhaltung auf internationale Konzerne angewendet.
Die Gestaltung einer konzernbezogenen Substanzerhaltungsrechnung hängt sowohl von der organisatorischen Struktur des Konzerns als auch vom konzernspezifischen Informationsbedarf ab. Dieser Überlegung folgend, entwickelt der Autor zwei verschiedene Rechnungsvarianten: Aufbau auf Basis von Einzelabschlüssen und Aufbau auf Basis des Konzernabschlusses.
Aus dem Inhalt: Substanzerhaltungskonzepte für nationale und internationale Konzerne - Konsolidierungskreis und Substanzerhaltungskreis - Substanzerhaltung auf Basis der Einzelabschlüsse - Substanzerhaltung auf Basis des Konzernabschlusses - Währungsumrechnung und Substanzerhaltung.