Show Less
Restricted access

Dichtung zwischen Tradition und Moderne: Richard Billinger

Untersuchungen zur Rezeptionsgeschichte und zum Werk

Series:

Edith Rabenstein

Richard Billinger gehörte lange zu den vergessenen Dichtern. Der Österreicher kombinierte moderne Inhalte und Formen mit der literarischen Tradition. Die Thematisierung des Unterbewussten, Liebe, Tod und Religion sind bestimmende Momente seiner Lyrik, Dramen und Epik. Vorliegende Untersuchung zeigt auch Billingers umstrittene Haltung zum Nationalsozialismus und die uneinheitliche Rezeptionshaltung während dieser Zeit auf.
Aus dem Inhalt: Richard Billinger und der Nationalsozialismus - Rezeptionsgeschichte an ausgewählten Beispielen - Traditionelle Erzählformen - Aspekte der Moderne.