Show Less
Restricted access

Der Interessenausgleich zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer beim nachvertraglichen Wettbewerbsverbot

Series:

Helge Löwe

Das Recht der nachvertraglichen Wettbewerbsverbote ist gesetzlich nur unvollkommen in den 74 ff HGB und 133 f GewO geregelt. Insbesondere die Rechtsprechung war daher gezwungen, im Wege der Rechtsfortbildung die wachsende Diskrepanz zwischen den gesetzlichen Regelungen und dem heutigen Verständnis vom Arbeitnehmerschutz zu beseitigen. Die dazu von Rechtsprechung und Literatur vertretenen Lösungsansätze werden in der vorliegenden Untersuchung kritisch diskutiert.
Aus dem Inhalt: Die Verfassungsmässigkeit von Wettbewerbsverboten - Der Abschluss von Wettbewerbsverboten - Bedingte Wettbewerbsverbote - Die Karenzentschädigung - Das Wettbewerbsverbot in Kollektivvereinbarungen.