Show Less
Restricted access

Unterkapitalisierung in Belgien und Frankreich

Series:

Joachim Unger

Ungenügende Eigenkapitalausstattung und Missbrauch der Haftungsbeschränkung in der GmbH sind ein nicht nur in Deutschland weitverbreitetes und kontrovers diskutiertes Problem. Die vorliegende Untersuchung zeigt, welche Lösungswege zu dieser Frage in den Rechtsordnungen Belgiens und Frankreichs beschritten worden sind. Insbesondere die in Belgien heute geltende Haftung der GmbH-Gründer vermag für die Interpretation und die Weiterentwicklung des deutschen Rechts wichtige Anstösse zu liefern. Ein Vergleich der drei Rechtsordnungen ist weiterhin auch für die Harmonisierungsbestrebungen im Gesellschaftsrecht der EG bedeutsam.
Aus dem Inhalt: U.a. Grundlagen - Gesellschafterdarlehen - Unterkapitalisierung im Konzern - Das belgische Reformgesetz von 1978 - Die französische Geschäftsführerhaftung - Schlussfolgerungen für das deutsche Recht.